Mikrotechnologe/-in

Ausbildungsinhalte 

  • Planen, Organisieren und Dokumentieren von Arbeitsabläufen
  • Durchführen von Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Warten von Anlagen und Aufbereitung von Prozesschemikalien
  • Sichern und Prüfen von Reinraumbedingungen
  • Bedienen und Überwachen von Anlagen
  • Erkennen und Beseitigen von Fehlern in Prozessabläufen
  • Durchführung vorbeugender Instandhaltungsmaßnahmen
  • Einrichten von Anlagen zur Herstellung von Mikroprodukten,
    Einstellen von Prozessparametern und Sicherung der Produktionsfähigkeit
    von Anlagen

 

 

Einsatzmöglichkeiten 

  • In verfahrenstechnischen Prozessen bei der Herstellung mikrotechnischer Produkte
  • In der Produktion sowie in FuE-Bereichen von Betrieben und Forschungs-
    einrichtungen

 

 

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen 

  • Haupt-, Realschulabschluss oder Abitur
  • Gute Leistungen in Mathematik, Physik und Chemie 
  • Technisches und naturwissenschaftliches Interesse 
  • Hohe Zuverlässigkeit und Sorgfalt