Fachkräfte für Thüringen - Ausbildung als Perspektive für ehemalige Studierende ohne Abschluss (PereS)

Für Unternehmen wird es zunehmend schwieriger, Ausbildungsplätze zu besetzen. Eine duale Ausbildung unterstützt Unternehmen dabei, ihren Fachkräftenachwuchs zu sichern und eröffnet Studienabbrechern und Studienab-brecherinnen neue berufliche Chancen.

Ziel des JOBSTARTER plus-Projektes PereS:

Ansprache, Information und Zusammenführen von kleinen und mittleren Unternehmen aus Industrie/ Dienstleistungsbereichen/Handwerk und Studienabbrechern/-innen

Arbeitsrichtungen:
  1. Entwicklung und Erprobung von Ausbildungsangeboten und beruflichen Karrierewegen bei Weiterentwicklung und transparenter Gestaltung der Wege zur Anrechnung vorliegender Kenntnisse und Erfahrungen der Studienabbrecher/-innen
  2. Sensibilisierung von KMU, deren Beratung und Unterstützung bei der Gewinnung und Ausbildung von Studienabbrechern/-innen
  3. Entwicklung und Erprobung von Strategien zur Ansprache der verschiedenen Zielgruppen von Studien-abbrechern/-innen sowie ihre Sensibilisierung und Unterstützung für die Aufnahme einer dualen Ausbildung und Nutzung von beruflichen Karrieremöglichkeiten
Vorrangige Projektpartner:
  • Agentur für Arbeit Jena, IHK Ostthüringen zu Gera, Handwerkskammer für Ostthüringen,
  • Zentrale Studienberatung der Friedrich-Schiller-Universität und Career Service der Ernst-Abbe-Hochschule Jena,
  • Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF), Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena mbH (JenaWirtschaft), Kompetenznetzwerk Optische Technololgien OptoNet e. V., Kreishandwerkerschaft Jena/Saale-Holzland-Kreis
Ansprechpartner:

Dietmar Naue (Projektleiter), Tel.: 03641 687-441, Fax: 03641 687-414, E-Mail: naue(at)jbz-jena.de 

Projekteigene Webseite: www.projekt-peres.de

 

 

Siehe auch Pressemitteilung BMBF vom 22.01.2015 
 

Logo zum Projekt PereS
Logos der Förderer des Projektes