Oberflächenmesstechnik im Tastschnittverfahren

Dieser Lehrgang stellt eine Zusatzqualifizierung im Fachgebiet der Optik dar. Ein Lehrgang im Bereich Oberflächenmesstechnik mittels Tastschnittverfahren befähigt zum Umgang mit einer Vielzahl von Tastschnittgeräten.

Ihnen wird fundiertes Wissen im Bereich der Ermittlung von Oberflächenformabweichungen vermittelt.

Das Auswerten verschiedener Rauheitsangaben und der dazugehörigen Profilarten ist nur ein kleiner Teil dieses Lehrgangs.

Durch verschiedene Übungen werden Sie schrittweise an die Vermessung geschliffener und polierter Oberflächen herangeführt, um so bis im Nanometer Bereich Auswertungen treffen zu können.

Die Schulung findet an einem Tastschnittgerät der Firma Mahr statt, einem „Marsurf LD130 Aspheric 3D“.

Voraussetzungen

Kenntnisse im Bereich der Optikfertigung

Kenntnisse im Bereich der Prüftechnik

Seminarinhalte

  • Technische Kommunikation
  • Messgerät einrichten und bedienen
  • Tastarm auswählen, einrichten und einmessen
Umgang mit den Messprogramm „MarShell“ zur Bestimmung der Konturabweichung

o    2D und 3D Messung von rotationssymmetrischen Werkstücken

o    Betrachtung von sphärischen und asphärischen Flächen sowie deren Vermessung

Umgang mit den Messprogramm „MarSurf XC 20“ zur Bestimmung der Oberflächenrauheit

o    Betrachtung der Grenzwellenlänge

o    Auswerten verschiedener Rauheiten mithilfe verschiedener Filter

o    Profiltypen und Profilarten

  • Ermitteln von Winkeln am Prisma

Dauer:   1 Woche Bedienung  Tastschnittgerät „Marsurf LD130 Aspheric 3D“

Seminarinhalte nach Absprache variabel anpassbar